Wurzelkanalbehandlung

Ist der Nerv im Inneren des Zahnes erkrankt– etwa durch eine sehr tiefe Karies oder z.B. durch ein Trauma – gibt es zwei Möglichkeiten, aber nur eine Rettung für den Zahn.

 

Die erste Möglichkeit ist:

  • Den Zahn ziehen; mit dem Nachteil, dass er endgültig weg ist. Sehr schnell versuchen die anderen Zähne, den dadurch frei gewordenen Platz einzunehmen.

 

Die zweite Möglichkeit ist:

  • Den Zahn retten, mit einer sogenannten Wurzelbehandlung oder Wurzelkanalbehandlung. Das in der Wurzel liegende Nervengeflecht und die vorhandenen Bakterien müssen so weit wie irgend möglich entfernt und die verbleibenden Kanäle bakteriendicht verschlossen werden. Wenn die Entzündung früh genug erkannt und behandelt wird, kann diese Maßnahme sehr erfolgreich sein.